mailbox.org hilft in Corona-Krise und erhöht kostenlos den Speicherplatz für E-Mail-Postfächer der Thüringer Lehrkräfte

Die Schulschließungen dauern weiter an und noch nie wurden die digitalen Angebote an Schulen so intensiv genutzt wie heute. mailbox.org betreibt seit Januar 2020 die 22.000 E-Mail-Postfächer der Thüringer Lehrkräfte und hat dem Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport bis zu den Sommerferien den dreifachen Speicherplatz für E-Mails kostenlos zur Verfügung gestellt. So kann Thüringen schnell und unkompliziert dem anhaltenden Ansturm auf digitale Angebote und eine sichere Kommunikation zwischen Lehrern, Eltern und Schülern gerecht werden.

„In der aktuellen Situation werden die Postfächer der Lehrer intensiv genutzt, und das ist gut und richtig so“, erklärt Thüringens Bildungsminister Helmut Holter. „Oft stoßen sie aber nun an Grenzen. Unser Partner mailbox.org hat angeboten, den Speicherplatz der Lehrer-Postfächer, ohne Zusatzkosten für das Land Thüringen, zu verdreifachen. Das finde ich sehr gut und bedanke mich dafür. Es zeigt an einem Beispiel, wie auch die Wirtschaft Verantwortung in der Corona-Krise wahrnimmt.“
(Quelle: Tägliches COVID-19 / Bulletin der Thüringer Landesregierung, Ausgabe 40/2020, 24.04.2020)

Wir als mailbox.org möchten in der Corona-Krise unseren Beitrag für eine bestmögliche Bewältigung der Herausforderungen an Schulen leisten. Auch in unserem Team sehen wir in den Familien, wie wichtig eine sichere digitale Kommunikation zwischen den Schulen und Kindern ist. Gerade jetzt, wo auch Leistungsbeurteilungen und auch der Austausch über Schwierigkeiten digital erfolgen.

Thüringen hat rechtzeitig die Notwendigkeit einer sicheren digitalen E-Mail-Infrastruktur erkannt und ist so besser als andere Bundesländer auf die aktuelle Situation vorbereitet. Mit der Speicherplatzerhöhung auf 3 GB pro Postfach schon vor 3 Wochen leisten wir unseren Beitrag, diese Krise zu meistern und den Schulen, Lehrern und Schülern die besten und sichersten Werkzeuge zur Verfügung zu stellen.