Datenexport per Knopfdruck: Die Neuerungen unseres Updates

Unser aktuelles neues Release 7.10.3 unseres mailbox.org-Office bringt vor allem eine große sichtbare Neuigkeit: Der Datenexporter. Per Knopfdruck können mailbox.org-Kunden ab sofort einen vollständigen Export der von ihnen bei uns gespeicherten Nutzdaten als ZIP-Archiv downloaden: E-Mails, Kalender, Adressbuch, Drive-Dateien und die Aufgabenliste – natürlich stets in offenen Datenformaten, die auch anderswo importiert werden können.

Die Idee zu diesem Datenexport entstand im mailbox.org-Team auf der jährlichen Konferenz von Open-Xchange in Rom vor eineinhalb Jahren. -Wir freuen uns sehr, dass OX uns diesen Wunsch nun umsetzen konnte.

Während viele Anbieter daran interessiert sind, ihren Usern einen Datenexport und damit auch den Wechsel des Anbieters möglichst schwer bis unmöglich zu machen („Vendor lock in“), ermöglichen wir unseren mailbox.org-Kunden hier ausdrücklich die volle Unabhängigkeit und Hoheit über ihre bei uns eingebrachten Daten.

Bestandsdaten, also Vertrags- und Adressdaten aus dem Nutzungsvertrag des mailbox.org-Accounts, sind aus technischen Gründen in diesem Export noch nicht enthalten; diese können aber bereits seit längerer Zeit über die DSGVO-Selbstauskunft eingesehen werden.

Aber auch aus anderen Gründen freut sich unser Team sehr über die neue 7.10.3, denn sie bringt wieder zahlreiche Bugfixes mit. Darunter auch einige unangenehme Probleme im Bereich Kalender- und Aufgabenverwaltung im Zusammenspiel mit Apple-Geräten.

Hinweis:

  • Das Zahnrad für die Einstellungen finden Sie im mailbox.org Office ab sofort oben rechts.